DE  | FR  | IT

Neue Pflegefinanzierung 2009/2010

Im Juni 2009 wurde die neue Pflegefinanzierung vom Bundesrat in Kraft gesetzt mit Umsetzung auf den 1. Juli 2010. Darin wird festgehalten, dass die Kantone von den Spitex-Klienten einen finanziellen Beitrag an Spitexleistungen verlangen können. Das wäre für Familien mit chronisch kranken oder behinderten Kindern eine enorme finanzielle Belastung. Betroffene Familien stehen durch den dauernden Pflegebedarf ihrer Kinder finanziell sowieso oft sehr schlecht da. Die IG Kinderspitex Schweiz setzte sich dafür ein, dass für Spitexleistungen bei Kindern den Eltern keine Zusatzkosten entstehen. Die Kostenbeteiligung wurde dann in den Kantonen sehr unterschiedlich gehandhabt, von keiner bis zu 20% Kostenbeteiligung der Klienten. Die Minderjährigen wurden aber überall von der Kostenbeteiligung befreit.

  Brief zur neuen Pflegefinanzierung der IG Kinderspitex Schweiz an die Gesundheitsdirektorenkonferenz vom August 2009  (PDF 139 KB)

 

Powered by Website Baker